Jugendübung

Feuerwehrjugend top ausgebildet

Zu einer besonderen Jugendübung rückten 8 Jungflorianer mit dem Betreuerteam am Freitag um 15 Uhr in die Einsatzzentrale ein. Es stand eine Jugendübung mit Übernachtung und verschiedenen Übungsszenarien auf dem Programm.

Nach dem Beziehen der Schlafräumlichkeiten folgte die Einschulung auf die Einsatzfahrzeuge und die Gerätschaften. Gut Informiert machten sich dann die Jugendlichen zur ersten Aufgabe auf den Weg. Nach der SMS-Alarmierung mussten zwei verletzte Bauarbeiter vom Dachboden eines Einfamilienhauses geborgen werden. Der Einsatzleiter entschied sich zur Bergung mit der Korbschleiftrage und gab den Befehl an seine Gruppenkommandanten weiter, welche mit ihrer Mannschaft die Bergung durchführten. In dieser Manier sollten dann noch weiter Übungsszenarien in der Nacht folgen. So musste eine verunfalltes Auto geborgen, und bei einer Suchaktion zwei vermisste Personen gesucht werden.

Der Weckruf am Samstag Früh war ein Brandverdacht bei einem örtlichen Metallverarbeiter. Nach dem Erkunden der  Lage mit den Brandschutzplänen konnte aber zum Frühstück wieder eingerückt werden. Brandalarm gab es aber dann kurz darauf bei einem Hüttenbrand. Die Jugendlichen legten eine B-Zubringerleitung und bekämpften das Feuer mit Hilfe des TLFA. 

Den Abschluss bildete ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, welcher auch durch die Mannschaft des RK Frankenburg unterstützt wurde.

Nach dem abschließenden Mittagessen konnte eine lehrreiche und kameradschaftliche Jugendübung abgeschlossen werden. 

 

 

Bilder

Kommentare

Schreibe ein Kommentar


Folgende HTML Tags können verwendet werden: <a><br><strong><b><em><i><blockquote><pre><code><ul><ol><li><del>


CAPTCHA Image
Reload Image